Freitag, 5. Februar 2016

Rezension: Du und Ich und all die Jahre

Titel: Du und Ich und all die Jahre
Einzelband
Autorin: Amy Silver
Verlag: Rowohlt Verlag
Seitenanzahl: 366


Das Buch "Du und Ich und all die Jahre" ist ein Einzelband, wurde von Amy Silver geschrieben und handelt von einer besonderen Freundschaft die sich durch jedes Silvester verstärkt bis zu einer Nacht.


Nicole lernt im jungen Erwachsenalter Julian kennen und verliebt sich in diesen. Mit den Jahren werden sie allerdings nur beste Freunde. Sie verbringen jedes Jahr Silvester zusammen und erzählen sich gegenseitig ihre Neujahrsvorsätze. Ihre Freundschaft wird immer stärker bis in einer Nacht etwas passiert was Nicoles Leben komplett verändert.

Seit dieser Nacht hat sie immer mehr Schwierigkeiten mit ihrem Mann Dominic, ihrer Arbeit und ihrer besten Freundin Alex.  Nicole muss lernen mit dem Ereignis umzugehen. Sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen. Allerdings muss sie sich auch entscheiden ob sie lieber sich weiter an ihrer Vergangenheit geklammert bleiben möchte und mit ihrem Mann in der Gegenwart leben und mit ihm eine Zukunft planen.
Ebenfalls muss Nicole sich wieder ihrem Vater annähern, aber das fällt ihr aus vergangenen Ereignissen sehr schwer.
 
 
Das Buch ist abwechselnd in der Gegenwart und aus der Vergangenheit geschrieben. In der Vergangenheit wird immer der Silvesterabend aus einem Jahr erzählt. In der Gegenwart beginnen wir Weihnachten 2011. Das gesamte Buch ist aus der Protagonistin geschrieben. Durch diese Schreibform kann man die Hauptperson gut kennenlernen. Die Gedanken und Gefühle von Nicole erlebt man so sehr gut und kann vielleicht einige Handlungen nachvollziehen. Ich konnte allerdings viele Dinge nicht nachvollziehen.
 
Der Schreibstil ist auf die Person angepasst. Durch den Jahreswechsel musste ich allerdings sehr aufpassen mit welcher Nicole ich es nun zu tun hatte. Manchmal habe ich leider keinen Unterschied zwischen den beiden bemerkt.
 
Nicole erlebt innerhalb des Buches sehr viele Dinge. Einige sind Schmerzhaft und bringen Veränderungen hervor. Es gibt allerdings auch Ereignisse die positiv sind und Nicole glücklich machen. Ich konnte ihre Gefühle oft mitfühlen. Nicole lernt wie wichtig es ist in der Gegenwart zu leben. Sie mich für eine Seite entscheiden. Vergangenheit oder Gegenwart? Das Thema Familie spielt auch eine gewisse Bedeutung in diesem Buch.
 
Das Buch "Du und Ich und all die Jahre" habe ich eigentlich zusammen mit Lisa gelesen. Allerdings war ich aus Zeitgründen nicht so schnell wie sie. Die Geschichte hat mit ganz gut gefallen, aber leider nicht wirklich berüht.
Ich finde das es eine schöne Geschichte über Freundschaft, Familie und der großen Liebe ist. Mich hat das Buch stellenweiße nachdenklich gemacht.
Mit Nicole kam ich manchmal weniger klar. Ihre Handlungen konnte ich teilweise nicht verstehen und war auch über manches negativ überrascht. Ich finde das sie sich zu wenig ihren Problem stellt. Nicole's Veränderung innerhalb der Jahre war für mich allerdings auch spürbar. Für mich ist das Ende auch sehr offen gehalten.
Der Schreibstil in diesem Buch gefiel mir auch gut, da es das Lesen mit Freude gefüllt hat. Für mich war dies eine Geschichte die mich teilweise zum Nachdenken gebracht hat, aber manchmal enttäuscht hat. Vielleicht probiere ich nochmal eine andere Geschichte der Autorin aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen