Mittwoch, 14. Oktober 2015

Rezension: Cassia & Ky: Die Ankunft

Band 1: Cassia & Ky - Die Auswahl
Band 2: Cassia & Ky - Die Flucht
Band 3: Cassia & Ky - Die Ankunft
Autorin: Ally Condie
Verlag: FJB
Hörbuch bei Youtube
MP3 Hörbuch

Vorsicht Spoiler enthalten! Das ist der dritte Band einer Trilogie.

Das Buch "Cassia & Ky - Die Ankunft" ist der dritte und letzte Band der 'Cassia & Ky Trilogie' welches von Ally Condie geschrieben wurde. In diesem Buch geht es weiter mit der Geschichte von Cassia, Ky und Xander.

 
Cassia ist endlich in den Schluchten der Canyons angekommen und hat endlich Ky wiedergefunden. Dort trifft sie allerdings auch endlich auf die Erhebung welche eine Untergrundbewegung ist die gegen das System kämpft. Ky und Cassia beschließen daraufhin sich ebenfalls der Erhebung anzuschließen. Dafür werden sie allerdings wieder voneinander getrennt, da Ky als Pilot in den äußeren Provinzen arbeiten soll und Cassia zur Hauptstadt als Botschafterin geschickt wird. Dort trifft sie dann allerdings wieder auf Xander welcher mittlehrweile ein Funktionär ist. Sie weiß allerdings nicht ob sie ihm vertrauen kann und ihre große Liebe ist weit entfernt. Eigentlich könnte auch alles gut sein, aber dann bricht eine tödliche Seuche aus für die es kein Heilmittel zu geben scheint. Cassia muss eine Entscheidung treffen. Sie will um ihre Familie kämpfen und für Ky, den Jungen den sie über alles liebt.
 
Der dritte Band dieser Trilogie schließt zeitnah an den zweiten Teil an. Es gibt wenige Rückblicke auf die bisherigen Bände. Manchmal erzählt Cassia geschehenes welches mir nicht ganz geholfen hat wieder alles zu wissen.
Ich habe den dritte Band als Hörbuch gehört und nur wenige Seite wirklich gelesen. Bis ca. Seite 200 habe ich ein Hörbuch von einer Youtuberin mir dazu angehört. Danach habe ich mir das richtige Hörbuch aus dem 'argon Hörbuch Verlag' gekauft und angehört. Beide Hörbücher finde ich sehr gut gemacht und ich mochte es gerne den Personen zu zuhören.
 
Das Buch wird aus der Sicht von den drei Dominaten Personen erzählt. Also aus der Sicht von Ky, Xander und Cassia. Dadurch konnte man zwar sehr gut alle Ereignisse der Personen mitverfolgen aber manchmal haben mich die Perspektivwechsel irritiert. Die Gefühle und Gedanken der einzelen Personen konnte man aber dadurch sehr gut erfahren. Auf alte bekannte Personen treffen wir auch wieder in diesem Band.
 
Nachdem mich Band 2 erst spät mit Spannung überrascht hat war ich umso interessiert darauf was die Autorin im dritten Band geschrieben hat. Leider wurde es auch hier erst gegen Mitte des Buches spannend. Ohne das Hörbuch hätte ich das Buch wahrscheinlich schnell abgebrochen. Die unterschiedlichen Leser haben das Buch aber noch etwas schöner gestaltet weshalb ich doch nicht aufgehört habe. Auf das Ende war ich auch neugierig obwohl ich mir kein passendes dafür vorstellen konnte. Leider war das Buch etwas zu langatmig für mich. Erst als die gefährliche Seuche ins Spiel kam wurde ich neugieriger auf die Geschichte.
Die Liebesgeschichte war für mich auch nicht so überzeugend. Für mich ist das eine typische Dreierbeziehung, welche ich in Büchern nicht gerne lesen mag. Es gibt Geschichte wo diese passend ist aber diese gehört nicht dazu. Für wen letztendlich Cassia sich entscheid und wie das mit der tödlichen Seuche ausgeht, solltet ihr aber gerne selbst lesen.
 
 


Meine Meinung:
Für mich war das ein guter Abschluss dieser Trilogie welcher leider einige Schwächen aufweist. Die Idee von dieser Dystopie finde ich allerdings sehr gut gewählt, aber war leider über deren Umsetzung etwas enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin war dennoch flüssig und gut auf die einzelnen Charaktere angepasst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen