Sonntag, 25. Oktober 2015

Filmbewertung: Die Bestimmung - Insurgent

Der Film "Die Bestimmung - Insurgent" ist die zweite Buchverfilmung von der 'Die Bestimmung' Trilogie. In diesem Teil geht es weiter mit der Geschichte von Tris, Four und den Fraktionen.


Tris, Four, Caleb und Peter ist die Flucht aus Chicago gelungen. Nun suchen sie erst einmal Zuflucht bei der Fraktion Amite. Eigentlich stehen sie nämlich zwischen den Fraktionen, da zwischen allen gerade der Krieg herrscht. Die Amite halten sich hauptsächlich aus dem Krieg raus. Einige von den Ferox schließen sich den Ken an und werden ab dann Ferox-Verräter genannt. Die übrigen Ferox haben sich in der Zeit mit den Candor verbündet und kämpfen zusammen. Schnell werden diese dann mit einem Serum gespritzt woran man die Unbestimmten erkennen soll. Ein Kampf gegen die Ken scheint sinnlos. Tris sieht das anders und beschließt daher sich selbst zu opfern und sich Jeanine, der Anführerin der Ken, selbst zu stellen.
Wird sie dieses schaffen? Wie geht der Kampf zwischen der Fraktionen weiter?
 
Das Lesen von dem gleichnamigen Buch liegt bei mir einige Monate zurück, welches wahrscheinlich gut ist. Dennoch weiß ich das einige Dinge vom Buch abweichen. Der Großteil ist aber auf das zweite Buch angepasst.
In diesem Film gibt es wieder sehr viel Spannung und Gefühl. Ich finde das die Schauspieler wieder ihre Rollen sehr gut verkörpert haben. Mir hat es wieder Spaß gemacht diesen Film zu gucken und ich bin umso gespannt auf den dritten Film ebenso auf das dritte Buch.

Meine Rezension zu Band 2
Wichtige Informationen zum Film:
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Erscheinungsjahr: 2015
Länge: 119 MinutenFSK: 12
Regie: Robert Schwentke
Drehbuch: Brian Duffield, Akiva Goldsman
Produktion: Lucy Fisher, Pouya Shabazian
Weiteres hier..

Einige Filmrollen:
Shailene Woodley: Beatrice „Tris“ Prior
Theo James: Tobias „Four“ Eaton
Ansel Elgort: Caleb Prior
Kate Winslet: Jeanine Matthews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen