Freitag, 8. Mai 2015

Rezension: Selection - Der Erwählte

Band 1: Selection
Band 2: Selection - Die Elite
Band 3: Selection - Der Erwählte
Band 4: Selection - Die Kronprinzessin
Autorin: Kiera Cass
Verlag: Sauerländer
Seitenanzahl: 370
 
Vorsicht Spoiler enthalten! Das ist der dritte Band einer Reihe! :$
 
Das Buch "Selection - Der Erwählte" ist der dritte Band der 'internationalen Besteller Serie' und geht mit der Geschichte von Amerika weiter.


 
 
Nun sind also nur  noch vier Mädchen in der Elite. Vier Mädchen kämpfen nun weiter um die Gunst des Prinzen Maxon. Unsere Protagonistin Amerika, Kriss, Celeste und Elise. Alle diese vier Mädchen haben jedoch einen Schwachpunkt welche man als Prinzessin und spätere Königin nicht haben sollte. Maxon muss sich also entscheiden, welches Mädchen er wirklich liebt und heiraten möchte.
Währenddessen hat Amerika sich eigentlich entschieden welchen Mann sie mehr liebt. Aspen oder Maxon? Die Freundschaft zwischen Maxon und Amerika läuft weiterhin abwechslungsreich. Der König will diese Freundschaft allerdings nicht gut heißen und ist mit allem Unzufrieden was Amerika macht.
In dem selben Zeitraum wird der Kampf mit den Rebellen immer schlimmer. Wie man aus dem Vorband weiß, greifen nur immer die Nordrebellen ab da diese den Palast übernehmen wollen. Es gibt allerdings noch Rebellen welche auf der Seite der guten stehen.
 
 
Die Protagonistin Amerika erzählt das Buch aus ihrer Sichtweiße. Dadurch können wir sehr gute alle ihre Gedanken und Gefühle miterleben und vielleicht sogar nachvollziehen. Amerika hat sich innerhalb dieser drei Bücher sehr verändert, finde ich. Sie hat sich schnell schon mit Maxon angelegt und sich nicht davor gescheut etwas zu sagen, aber irgendwie wurde das anders. Zum Glück hat auch diese Dreierbeziehung aufgehört, welche mich in Band 2 unglaublich genervt hat.
In diesem Buch war Amerika eine sehr angenehme Person, für mich. Sie wusste endlich was sie will, wen sie will und hat auch gesagt was sie denkt. Das hat mir sehr gut gefallen.
Diese ganze mit den Geschichten Rebellen ist leider etwas in den Hintergrund geraten und wurde meiner Meinung nach, nicht richtig aufgelöst.
Ihr Verhältnis zu ihren Zoffen hat sich auch sehr positiv geändert. Am Anfang war alles noch etwas anders zwischen den vier Frauen.
 
Kriss, Celeste und Elise sind noch die anderen Mädchen welche unbedingt Maxon heiraten wollen. Jeder von ihnen hat aber auch andere Gründe dafür im Kopf. Trotz dem großen Konkurrenzkampf zwischen den Mädchen gibt es Momente an denen sie sich gut verstehen.
 
Das hier ist zwar Band 3 einer Reihe aber hat trotzdem ein geschlossenes Ende. In dem vierten Band beginnt nämlich eine neue Geschichte aber bestimmt mit vielen gleichen Personen.
Maxon ist eine Person welche man irgendwie lieben muss. Er kümmert sich um das Volk und macht sich endlich auch Gedanken um das Kastensystem. Natürlich gibt es auch an ihm negative Seiten.
Der Einstieg in das Buch fiel mir auch etwas schwer, da dieser Band relativ Zeitnah an den zweiten Teil angeschlossen ist. Das ich Band 2 gelesen habe, liegt allerdings etwas weiter in der Vergangenheit. Daher hatte ich manchmal Schwierigkeiten mich an manche Personen und Ereignisse zu erinnern. Zwischenzeitlich hat Amerika dem Leser mit Erinnerungen aus vorherigen Bände gegeben.
 
 
Meine Meinung:
Mir hat der Finale Band der Geschichte von Amerika, Aspen und Maxon richtig gut gefallen. Ich konnte mit den Personen leiden und fühlen. Mit Amerika kam ich in diesem Band wieder viel besser klar. Ich bin durch das Buch mit gemischten Gefühlen gegangen. Ich habe das Buch auch relativ schnell gelesen und bin manchmal durch die Seiten geflogen. Einfach weil es spannend und sehr schön war. Besonders das Ende hat mich überrascht. Es war traurig und gleichzeitig auch wieder schön.
Mein einziger negativer Kritikpunkt ist, das die Geschichte mit den Rebellen in den Hintergrund gerutscht ist und es für mich noch offen ist. Allgemein haben mir noch Aufklärungen der ganzen Geschichte von der Gesellschaft gefehlt.
Ich werde sicherlich auch den vierten Band dieser Reihe lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen