Mittwoch, 6. Mai 2015

Rezension: Cassia & Ky: Die Auswahl

Band 1: Cassia & Ky - Die Auswahl
Band 2: Cassia & Ky - Die Flucht
Band 3: Cassia & Ky - Die Ankunft
Autorin: Ally Condie
Verlag: FJB
Seitenanzahl: 453
 
Das Buch "Cassia & Ky: Die Auswahl" ist der Auftakt einer dystopischen Trilogie, wurde von Ally Condie geschrieben und handelt von einem System wo bestimmt wen du lieben sollst. Doch plötzlich scheint das System ein Fehler zu machen.


 
Cassia Reyes ist 17 Jahre alt und für sie ist der Tag gekommen an dem sie erfährt welcher ihr ideale Partner für's Leben ist. Sie erfährt dann wen sie mit 21 heiraten wird. Beim offiziellen Paarungsbankett erfährt sie dann das ihr bester Freund Xander als ihr offizieller Partner ausgewählt wurde. Die Jugendlichen bekommen dann einen Microchip überreicht wo Informationen über ihren Partner drauf sind. Als Cassia ihren Microchip dann ansehen will, erscheint jedoch das Bild eines anderen Jungen. Das von Ky Markham.
Auch diesen Jungen kennt sie ein wenig aber er ist ihr nie besonders aufgefallen. Bis zu diesem Tag.
Cassia erfährt allerdings auch noch das Ky eine Amberation ist.
Das System macht nie Fehler. Das dachte auch Cassia immer, doch nun wurde dieses Bild für sie an ihrem Paarungsbankett zerstört. Was hinter dem ganzen Fehler steckt und welche Geheimnisse in Cassia's Welt noch aufgedeckt werden, erfahren wir immer mehr in diesem Buch. Aber es bleibt natürlich sehr viel offen, da es der erste Band einer Trilogie ist.
 
In der Gesellschaft von Cassia und ihre Familie lebt ist alles geregelt. Cassia hat einen 10 Jahre jungen Bruder, Bram. Die Menschen haben drei Tabletten welche sie nehmen dürfen und manchmal sogar müssen. Eine Grüne Tablette zur Beruhigung, eine Blaue als Nahrung und eine Rote. Was die Rote Tablette kann, verrate ich an dieser Stelle nicht. Sie wissen wann sie sterben, wen und wann sie heiraten, wie viele Kinder sie bekommen müssen und werden ständig überwacht.
 
Das Buch wurde aus der Sicht von Cassia beschrieben. An Hand dessen kann man die Protagonistin des Buches gut kennenlernen. Man erfährt wie sie sich in welcher Situation fühlt und was sie denkt. Das wurde, meiner Meinung nach, sehr gut umgesetzt. Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen. Er wurde auf Cassia und der Situation angepasst.
Mir wurde in dem Buch nie langweilig. Ich wollte immer wissen wie es mit der Geschichte weitergeht. Ich wollte mehr über Ky, Cassia und Xander erfahren.
 
Xander und Cassia sind schon seit längerer Zeit beste Freundin. Nun wurden sie auch miteinander gepaart. Sie wissen also schon sehr viele über ihren Gegenüber. Als Cassia dann das Bild von Ky sieht möchte sie diesen trotzdem näher kennenlernen. Viele Zufällen scheinen zu passieren und sie begegnen sich immer öfter..
 
 
 
Meine Meinung:
Das Buch "Cassia & Ky: Die Auswahl" hat mir richtig gut gefallen. Für mich ist das ein toller Auftakt einer Trilogie. Ich weiß, das es über diese Trilogie sehr gespaltene Meinungen gibt. Einige hassen sie und andere liebe sie.
Die Liebesgeschichte, welche sich zwangsläufig in diesem Buch entwickelt, finde ich eigentlich sehr gut. Es entsteht zwar irgendwie eine Dreigeschichte aber irgendwie auch nicht. Cassia weiß relativ früh was sie will und wen sie will. Die Geschichte gefällt mir deshalb so gut, weil sie natürlich wirkt. Cassia lernt neue Dinge kennen und wirkt so begeistert davon, welches mir wiederrum gefallen hat. Ich habe gerne in dem Buch weitergelesen, weil ich wissen wollte wie das ganze weitergeht. Mich interessiert es, welche Geheimnis das System noch hat. Ich freue mich daher auch schon sehr auf den zweiten Teil.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen