Freitag, 12. Dezember 2014

Rezension: Herz verspielt

Band 1: Herz verspielt
Band 2: Herz verloren
Band 3: ???
Autorin: Simone Elkeles
Verlag: cbt
Seitenanzahl: 397
 
 
Das Buch "Herz verspielt" wurde geschrieben von Simone Elkeles und handelt von zwei Jugendlichen dessen Leben sich plötzlich sehr stark verändert.
 

 
Derek Fitzpatrick lebt zusammen mit seiner Stiefmutter in Texas. Sein leiblicher Vater befindet sich auf der Arbeit außerhalb des Landes. Was mit der Mutter ist verrate ich an dieser Stelle nicht. Auf Grund eines harmlosen Schulstreiches wird Derek der Schule verwiesen und soll mit seiner Stiefmutter nach Chicago ziehen.
 
Ashtyn Parker ist eine Football-Spielerin und wird zum Kapitän der Mannschaft gewählt. Ihr Freund Landon wechselt dann allerdings urplötzlich das Team und wird dort zum Quarterback des Feindes. Gleichzeitig hat Landon sie auch mit einem anderem Mädchen betrogen. Als dann noch der gut aussehende Derek bei Ashtyn zuhause aufkreuzt sind die Probleme komplett. Denn Ashtyn und Derek sind Stiefgeschwister..
Beide können sich überhaupt nicht leiden aber irgendwie scheinen sie den anderen mehr zu mögen als sie wollen. Ein gefährliches Spiel mit dem Feuer beginnt für beide..
 
 
Derek hatte eine schreckliche Vergangenheit. Die Wunden davon werden im Laufe der Geschichte immer wieder aufgerissen. Hier können wir genau sehen und mitfühlen wie er deshalb leidet. Er ist eigentlich eher der Typ welcher keine Beziehung zu einem Mädchen wünscht. Er hat zu große Angst sich binden, da er letztendlich alleine gelassen oder verletzt werden könnte.  In der Vergangenheit von Derek ist etwas entschiedenes passiert weshalb er sich geschworen hat nie mehr einen Football an zufassen und zu spielen.
 
Ashtyn ist am Anfang des Buches glücklich mit ihrem Freund Landon zusammen. Dieser betrügt sie allerdings und wechselt das Team. Ashtyn hat in der Vergangenheit auch schwierige Dinge durchlebt. Diese wirken sich auch auf ihr jetziges Leben aus. So hat sie Angst verlassen zu werden.
 
 
Das Buch wurde aus der Sicht beider Protagonistin geschrieben. Es gibt also immer einen Perspektivwechsel. Beginnen tut die Geschichte mit der Sicht von Derek. Man erhält so einen guten Ausgleich und kann jede Person besser kennenlernen. Man erlebt alles von den beiden Protagonistin mit und kann auch so mit ihnen fühlen. Die Gefühle und Gedanken der einzelnen Personen kann man so gut nachvollziehen und vielleicht auch verstehen.
Die Protagonistinnen haben mit schweren Problemen zu kämpfen. Typisch für ein New Adoult Roman ist es, das sie eine schlimme Vorgeschichte haben. Die Hauptpersonen sind wahrscheinlich im Jugendlichem Alter also ca. 17/18 und daher bleibt das sexuelle Thema nicht unberührt. Simone Elkeles hat aber den ausgleich von allem richtig gut geschaffen.
 
 
 
Meine Meinung: Mir hat das Buch "Herz verspielt" sehr gut gefallen. Die 'Sommerflirt Trilogie' von der Autorin hat mir damals sehr gut gefallen und daher wollte ich weitere Bücher von ihr lesen. Ich wurde dabei nicht enttäuscht.
Die Geschichte an sich hat mir bereits sehr gut gefallen und ebenso die beiden Hauptcharaktere. Derek war mir schon nach wenigen Seiten sofort sympathisch. Dieses hat den Grund, weil er mich mit seiner Art begeistert hat und öfters zum Lachen gebracht hat. Ashytn dagegen mochte ich auch aber irgendwie weniger. Als Footballspielerin hat sie es nicht leicht aber das lässt sie sich am Anfang nicht an merken. Sie wird immer schwächer. Beide Personen entwickeln sich in dem Buch welches ich ganz toll finde. Die Entwicklung Derek hat mir besonders gefallen.
Das Ende vom Buch ist relativ geschlossen allerdings wird es noch einen zweiten Band geben. Es geht in diesem Buch nicht nur um die Liebe sondern auch um andere wichtige Themen wie Tod, Zukunftspläne und allgemein das Leben. Manches davon hat mich manchmal zum Nachdenken gebracht, welches ich sehr schön finde.


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen