Dienstag, 14. Oktober 2014

[Buchzitate]: Für immer vielleicht #2






Hallo ihr lieben,
willkommen bei einem neuem Post von meinen Buchzitate. Wie versprochen gibt es heute den zweiten Teil von den Zitaten aus dem Buch "Für immer vielleicht".
Ich wünsche euch viel Spaß bei diesem Post und wünsche euch noch einen wunderschönen Dienstag.
Liebe Grüße von Maxie <3



"Träume haben keine Grenzen. Ein Kind erwartet das Unerwartet, es glaubt an Wunder, an Märchen und unerschöpfliche Möglichkeiten." Seite 187


" Warum hören wir irgendwann auf, an uns selbst zu glauben? Warum lassen wir unser Leben von Fakten und Zahlen bestimmen statt von Träumen?" Seite 187


"Menschen kommen und gehen, das wissen wir, aber wenn einer uns verlässt, dann ist es trotzdem ein Schock. Um das alte Klischee zu bemühen: Das einzige Sichere im Leben ist der Tod. Er ist unvermeidlich. Wenn wir leben wollen, müssen wir uns damit abfinden, das wir sterben werden, das ist die Bedingung. Und damit werden wir oft nicht gut fertig." Seite 354

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen