Montag, 29. September 2014

Rezension: Der Ghostwriter

Band 1: Der Ghostwriter
Einzelband
Autorin: Cecelia Ahern
Verlag: Fischer Krüger
Seitenanzahl: 159


Das Buch "Der Ghostwriter" wurde von der Autorin Cecelia Ahern geschrieben und handelt von einem Mann welcher einen Roman schreibt jedoch Hilfe bekommt man einer unbekannten Person...



Herman Banks ist Mitte fünfzig und ein Millionär. Er ist mit der ca. 30 Jahre alten Amber seit zwei Jahren verheiratet. Diese hat jedoch vor drei Monaten eine Affäre, aber dennoch sind sie weiterhin zusammen. Herman hat den geheimen Wunsch einen Roman zu schreiben. So zieht er mit seiner Frau in die Heimat von seinem Lieblingsautor. Er beginnt dort seinen Roman zu schreiben.. An einem Tag verschwindet dann jedoch plötzlich ein Wertgegenstand aus dem Haus und stattdessen findet Herman ein Kapitel für seinen Roman. Jeden Tag auf's neue verschwinden Gegenstände und ein neues Kapitel erscheint. Er alarmiert nicht die Polizei, da er so seinen Roman beenden kann. Das ganze ist jedoch viel gefährlicher als Herman glaubt...


Das Buch ist aus der Sicht eines Erzählers geschrieben. Dieser kennt alle Gedanken und Gefühle der Personen. Dieser Erzähler geht auch auf die Ereignisse von anderen Personen ein. Zwischenzeitlich können wir auch einige Kapitel von dem Roman lesen, welcher der Unbekannte hinterlässt.


Herman Banks hatte in früheren Jahren 6000Dollar von seiner ehemaligen Tante geerbt. Mit diesem Geld erschaffte er das Imperium "Herman Banks Organization". Nun ist er Mitte 50, Millionär und mit einer Jungen Frau verheiratet. Schon seit sehr vielen Jahren hat er den Wunsch einen Roman zu schreiben. Er möchte allerdings einen Roman verfassen, der etwas besonderes ist. Diesen Traum möchte er sich nun verwirklichen.
Während seiner Arbeit zum Roman zieht Herman sich immer mehr zurück und verlässt das Haus nicht mehr. Trotz seiner harten Arbeit zeigt er noch Gefühle. Man bemerkt sehr, das er seine Frau wirklich liebt.


Meine Meinung: Dieses Buch von Cecelia Ahern hat mir sehr gut gefallen. Trotz seiner wenigen Seitenanzahl ist es sehr spannend und gefühlvoll aufgebaut. Herman ist eigentlich ein sehr guter Mensch. Das ist das dritte Buch von der Autorin welches ich nun gelesen habe. Die Autorin schreibt zwar in einer Erzählerperspektive, aber dieses sehr schön. Das Lesen hat mir hierbei trotzdem Spaß gemacht und ich wollte wissen wie es endet.
Für mich ist das eine sehr schöne Geschichte für Zwischendurch, da es sich sehr schnell lesen lässt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen