Sonntag, 28. September 2014

Filmbewertung: Wenn ich bleibe

Der Film "Wenn ich bleibe" handelt von einem 16 Jährigen Mädchen, dessen Leben von einem Moment auf den anderen ein vollkommen anderes wird.

 
Mia Hall ist 16 Jahre alt und eine sehr gute Cello Spielerin. Sie hat einen kleinen Bruder namens Teddy und Eltern welche früher Rockmusiker waren. Ebenfalls hat sie einen Freund namens Adam, welche der Sänger einer Band ist. Mia hat die Möglichkeit an eine berühmte Musikschule zu gehen, jedoch muss sie dann Adam verlassen. Es kommt jedoch zu gar nichts..
Denn an einem verschneiten Morgen macht die Familie Hall einen Ausflug. Dabei kommt es zu einem Autounfall. Mia's Eltern sind schnell Tod und ihr Bruder Teddy auch.
Mia fällt ins Koma, jedoch ist sie noch außerhalb ihres Körpers. Als eine Art Geist kann sie miterleben, was im Krankenhaus geschieht. Mia muss sich nun entscheiden. Möchte sie weiterleben und als Waise aufwachen oder möchte sie sterben und zum Rest ihrer Familie gehen..
 
"Wenn ich bleibe" basiert auf das gleichnamige Buch von Gayle Forman. Mia erzählt während sie im Krankenhaus ist öfters Dinge aus ihrer Vergangenheit. Dieses gibt es auch im Buch. Man kann hier von einer sehr guten Buchverfilmung sprechen, denn es passt alles gut zusammen. Die Schauspieler haben ihre Rollen sehr gut gespielt. Man kann in dem Film sehr viel mitleiden aber auch mitlachen.
 
Meine Meinung: Mir hat der Film richtig gut gefallen. Das Buch und der Film passen perfekt zusammen. Ich habe in dem Film mit den Personen gelitten und mitgefühlt. Es ist ein so schöner Film, der einen sehr zum Nachdenken bringen kann. Das Buch muss man nicht vorher gelesen haben, denn somit wüsste man einfach wie der Film ausgeht. Ich liebe den Film und das Buch gerade sehr. ♥

(Die wichtigen Information folgen...)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen