Sonntag, 7. September 2014

Filmbewertung: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Der Film "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" basiert auf das gleichnamige Buch von dem Autor Jonas Jonasson und ist eine schwedische Filmkomödie.

 
Allan Karlsson hat Geburtstag und wird 100 Jahre alt. Kurz bevor seine Geburtstagsfeier beginnt klettert er jedoch aus dem Fenster aus dem Altersheim. Am Bahnhof fragt er nach einer günstigen Verbindung irgendwohin. Ich möchte endlich wieder ein Abenteuer erleben und genau das passiert auch. Er findet unwissentlich einen großen Haufen Geld und wird in viele Verbrächen verwickelt. Er lernt neue Freunde kennen und begegnet Verbrächern und Ganoven. Währenddessen sucht die Polizei bereits nach ihm.
 
Zwischenzeitlich erzählt Allan Karlsson einiges aus seiner Vergangenheit. So erfahren wir, das seine Eltern früh gestorben sind und er sehr viel erlebt hat. Man erfährt, das er gerne Sachen in die Luft sprengt und die Langeweile hasst.
 
Es beginnt sowohl für Karlsson als auch für den Zuschauer ein lustiges und aufregendes Abenteuer.
Es soll sich hierbei um eine Buchverfilmung von dem gleichnamigen Buch handeln. Da ich das Buch noch nicht gelesen habe kann ich dazu nichts weiter sagen.
 
 
Meine Meinung: Mir hat dieser Film recht gut gefallen. Das Buch habe ich bisher noch nicht gelesen aber dies wird sich hoffentlich bald ändern. Ich habe daher keine richtige Vergleichsmöglichkeit.
Der Film war recht lustig gestaltet und mit vielen Geschichtlichen Ereignissen. Der Humor kommt in dem Film sicherlich nicht so gut rüber wie es in dem Buch sein soll. Sobald ich das Buch gelesen habe, werde ich auch diese Bewertung aktualisieren. Einigen Personen welche Karlsson kennenlernt werden leider wenig ausgeführt und man erfährt wenig über sie. Ohne das Buch zu kennen, kann man auch den Film gucken. Einige Kleinigkeiten fehlen vielleicht aber diese stören nicht die Handlung. Der Humor in dem Film ist sehr speziell und könnte daher auch nicht allen gefallen.



Andere wichtige Informationen zum Film:
Das Produktionsland von diesem Film war in Schweden und die Originalsprache ist daher auch schwedisch. Der Film ist im Jahr 2013 erschienen und hat eine Dauer von 115 Minuten.
 
 
Regie: Felix Herngren
 
Drehbuch: Felix Herngren
                    Hans Ingemansson
                    Jonas Jonasson
 
Produktion: Felix Herngren
                      Malte Forssell
                      Henrik Jansson-Schweizer
                      Patrick Nebout
 
Musik:        Matti Bye
Kamera:     Göran Hallberg
Schnitt:       Hendrik Källberg

Personen:
Robert Gustafsson: Allan
Iwar Wiklander: Julius
Mia Skäringer: Gunilla
Jens Hultén: Gäddan
Bianca Cruzeiro: Caracas
Alan Ford: Pim

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen