Mittwoch, 20. August 2014

Rezension: Silber - Das zweite Buch der Träume

Band 1: Silber - Das Erste Buch der Träume
Band 2: Silber - Das Zweite Buch der Träume
Band 3: Silber - Das Dritte Buch der Träume
Autorin: Kerstin Gier
Verlag: FJB
 
Vorsicht Spoiler Gefahr! Das ist der zweite Band einer Trilogie!:$
 
Das Buch "Silber - Das Zweite Buch der Träume" ist der zweite Band einer Trilogie welcher von Kerstin Gier geschrieben wurde. Hier geht es um Liv und ihre Fähigkeit mit dem Träumen.

 
Olivia Silber hat im ersten Buch erfahren das Anabel eine psychologische Kranke ist und das sie Nachts in einem Korridor landen kann wo die Türen von anderen Menschen sind. Diese Türen führen in die unterschiedlichen Träume der Menschen.
Was genau das ist und warum es das gibt ist für niemanden klar.
Trotzdem besucht Liv den Korridor weiterhin. Mit Henry ist sie glücklich zusammen und gegenseitig besuchen sie sich in den Träumen.
 
Dann jedoch begegnen die beiden eine seltsame Gestalt in dem Korridor. Plötzlich beginnt Mia auch Schlaf zu wandeln. Zu dem kommt noch das Secrecy die intimsten Geheimnisse von Liv kennt. Jedoch weiß keiner woher er/sie diese Information haben könnte. Das große Geheimnis um Secrecy bleibt weiterhin.
Irgendjemand scheint ein großes Interessen daran zuhaben das Leben von Liv zur Hölle zumachen.
 
Zeitgleich muss Liv sich mit ihrer neuen Familie arrangieren. Die Großmutter von der Familie Spencer hasst die Mia und Liv und dieses bekommen sie täglich hart zu spüren. Zwischen Grayson und Liv entwickelt sich jedoch eine sehr gute Geschwisterliche Beziehung.
 
Dieses Buch wurde wieder aus der Sicht unsere Protagonistin geschrieben. Mit viel Humor und der Sprach einer Jugendlichen ergibt sich ein sehr schöner Schreibstil. Mit Liv können wir in die unterschiedlichen Träume gelangen.
 
Liv ist 15 und musste in ihrem Leben schon sehr oft umziehen. Bei dieser Familie scheint sie sich jedoch am wohlsten zu fühlen. Henry und Liv sind ein glückliches Paar, jedoch entwickeln sich auch da schnell Probleme.  Zu dem wird sie schnell eifersüchtig und vertraut Henry immer weniger. Henry hat viele Geheimnis welches für Liv sehr schlimm ist. In dem zweiten Band der Silber Trilogie begegnen wir Personen aus der vorherigen Band. Dazu kommen jedoch auch neue Personen. Am Anfang von diesem Buch gibt es eine kleine Rückblende welches uns Olivia erzählt.
 
Meine Meinung: Mir hat der zweite Band der Trilogie auch gut gefallen. Der erste Band hat mir jedoch irgendwie besser gefallen. In diesem Buch wird wieder von Dämonen und anderen Geisteskranken Menschen gesprochen. Leider erfährt man auch nicht wie das mit den Träumen überhaupt funktionieren kann. Liv denkt darüber auch nie nach, was ich auch nicht verstehen kann. Sie benutzt den Korridor jeden Tag und denkt nicht darüber das es vielleicht Folgen haben könnte.
Trotzdem hat mir die Idee mit den Träumen wieder gut gefallen. Der Schreibstil hat das Buch noch viel schöner gemeint. Ich liebe den Schreibstil von der Autorin, denn er passt einfach immer perfekt zum Inhalt des Buches und zu der Hauptperson. Ich werde die Trilogie sicherlich beenden und bin gespannt was uns im letzten Band erwartet. Trotz allem ist das ein sehr schönes Buch welches gut in das Fantasy Gerne passt.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen