Donnerstag, 14. August 2014

Filmbewertung: Saphirblau

Heute möchte ich mit euch über die Buchverfilmung "Saphirblau" sprechen. Hierbei beschreibe ich euch wieder kurz den Inhalt von dem Film und komme dann zu meiner Meinung. Ich hoffe wirklich sehr, das ihr mich dabei richtig versteht.


Vorsicht Spoilergefahr! Das ist eine Buchverfilmung und ein zweiter Teil!:$
 
 
Der Film "Saphirblau" ist eine Buchverfilmung nach dem gleichnamigen Buch welches von Kerstin Gier geschrieben wurde. Es geht um Zeitreisende und deren geheimnisvolle Mission. 
 
 


Gwendolyn Shepherd hat in dem ersten Film, Rubinrot, erfahren das sie das Zeitreisegen geerbt hat. Zusammen mit Gideon de Villers muss sie das Blut der übrigen Zeitreisenden in den Chronografen einlesen. Es gab vor vielen Jahren nämlich noch eine anderen Chronografen, diese wurde jedoch von Lucy und Paul gestohlen. Denn beide möchten verhindern das der Blutkreis sich schließt und die Prophezeiung sich von Gwendolyn erfüllt. Trotz allem möchte der Graf von Sainte Germain das Gideon und Gwendolyn zu ihm in die Vergangenheit reisen und zu einer Soiree erscheinen. Dafür muss Gwenny jedoch sehr viele Dinger erlernen.
Während allem muss sie auch noch ihre Gefühle unter Kontrolle halten. Ihre Beziehung zu Gideon wird von der Loge nicht geduldet und beide vertrauen einander nicht.. Die Probleme werden somit immer größer!
 



Menschen die, die Bücher kennen könnten eventuelle Schwierigkeiten mit dem Film bekommen. Denn in diesem Film vermischen sich die Ereignisse aus allen Büchern. Sehr viele Ereignisse aus dem dritten Buch oder Dinge die nie in den Büchern vorkommen werden dargestellt. Das ist etwas schade, da man so sehr von dem Wort 'Buchverfilmung' abweicht.
Der Film beginnt mit einer Rückblende von dem ersten Film. Dieses ist sehr Hilfreich, wenn man sich nicht mehr an die Ereignisse erinnern kann. Die Musik und die Spezialen Effekte wurden hier perfekt eingearbeitet. Die verschiedenen Kulissen und Drehorte sind hier auch wieder sehr schön.                                
 
 
Meine Meinung: Mir hat der Film "Saphirblau" eigentlich sehr gut gefallen. Inhaltlich haben der Film und das Buch sehr viel gemeinsam. Die groben und wichtigen Sachen von dem gleichnamigen Buch werden auch hier aufgeführt. Jedoch vermischen sich an manchen Stellen die Ereignisse aus Band 2 und Band 3. Leider gab es für mich diese Szenen etwas zu oft. Die Schauspieler haben ihre Arbeit jedoch wieder sehr gut gemacht. Die beiden wichtigsten Hauptpersonen bringen die Gefühle und Handlungen sehr gut rüber. Auch die anderen Schauspieler haben wieder einmal richtig gute Arbeit geleistet. Die ganzen Kulissen und schönen Orte wurde hier auch wieder sehr passend ausgewählt. Leider wird in dem Film die Liebesbeziehung der beiden Hauptperson sehr in den Vordergrund gestellt, welches wieder nicht mit dem Buch übereinstimmt.
Mir ist schon aufgefallen, das die Meinungen der Bücher sehr unterschiedlich sind. Es gibt Leute die lieben die Bücher und es gibt welche die hassen sie. Ich gehört bei den Büchern natürlich zur ersten Gruppe. Bei den Filmen gehen die Meinungen jedoch noch weiter auseinander. Viele Menschen fanden den ersten Film entweder richtig toll oder total schlecht. Beim ersten Film war ich in der ersten Gruppe. Beim Zweiten Film befinde ich mich jedoch in der Mitte. Das ein Buch nicht genauso verfilmt werden kann wie es geschrieben wurde ist mir sehr wohl klar. Jedoch hätte man hier sicherlich noch viel mehr verbessern können. Ich hoffe wirklich sehr, das ich nun alles richtig aufgeschrieben habe was ich dazu denke. Ich will mit dem ganzen einfach nur sagen, das ich den Film NICHT hasse. 'Saphirblau' ist wirklich richtig toll/Klasse/Großartig und hat auch sehr viele wunderschöne Szenen. Kennt man jedoch das Buch und beginnt zu vergleichen wird es schon schwieriger. Ich hoffe ihr versteht was ich meine!
Trotz allem ist der Film richtig toll geworden, da er spannend und dennoch romantische Szenen beinhaltet. Leute welche die Bücher nicht gelesen haben, können die Filme auch problemlos sehen.
Meine Rezensionen zu den Büchern habe ich euch die nachfolgenden Titel verlinkt.
Rubinrot
Saphirblau
Re-Read Rezension Saphirblau
Smaragdgrün
 






Wichtige Informationen zum Film:
Originaltitel: Saphirblau
Produktionsland: Deutschland
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2014
Länge: 116 Minuten
FSK: 6
Regie: Felix Fuchssteiner
            Katharina Schöde
Drehbuch: Katharina Schöde
Musik: Philipp F. Kölmel
Kamera: Sonja Rom
Schnitt: Wolfang Weigl.

Wichtigen Hauptpersonen: Maria Ehrich: Gwendolyn Shepherd/Montrose
                                                  Jannis Niewöhner: Gideon de Villers
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen