Sonntag, 6. Juli 2014

Rezension: Wenn ich bleibe

Band 1: Wenn ich bleibe
Band 2: Lovesong
Autorin: Gayle Forman
Verlag: blanvalet Verlag
 
 

Das Buch "Wenn ich bleibe" wurde von Gayle Forman geschrieben und handelt von einem Mädchen welches entscheiden muss ob sie alleine weiter leben oder sterben möchte.


Mia ist 17 Jahre alt und kann sehr gute Cello spielen. Sie hat die Möglichkeit an die beste Musikschule zu gehen. Mias Vater ist auch Musiker und hat mal in einer Band gespielt. Ihr Freund Adam spielt ebenfalls in einer Band jedoch in einer anderen Musikrichtung. Mia muss sich entscheiden ob sie an die Musikschule gehen oder bei ihrer Liebe Adam bleiben möchte. Jedoch kommt es zu gar nichts der gleichen.

An einem Wintertag macht Mia mit ihrer Familie einen Ausflug jedoch kommt es zu einem Autounfall. Ihre Eltern sind sofort Tod und ihr Bruder stirbt auch nach kurzer Zeit. Mia ist sehr schwer verletzt und liegt im Koma. Jedoch erlebt sie alles mit ohne in ihrem Körper zu sein. Sie scheint als Geist alles weiterhin mit zu erleben. Aber sie muss sich entscheiden.. Möchte sie weiterleben trotz ihren Problemen mit Adam und auch wenn sie dabei als Waise aufwachsen wird? Oder entscheidet sie sich dafür ebenfalls zu sterben?
 
Der Leser bekommt einen Einblick in Mias Vergangenheit und den Ereignissen im Krankenhaus während sie im Koma liegt. Mia erzählt aus ihrem bisherigen Leben und ihren unterschiedlichen Ereignissen mit ihrer Mitmenschen. Dadurch lernt man die Familie und die Freunde von Mia besser kennen. Man merkt wer wie zu Mia steht und welche Probleme es gibt bzw. gab. Das Buch wurde also aus der Sicht von Mia geschrieben.
 
Mia erlebt etwas sehr schlimmes und sie muss eine schwierige Entscheidung fällen. Bis zu den letzten Seiten ist wirklich unklar wie Mia sich entscheiden wird. Ihre Mitmenschen machen ihr diese Entscheidung auch schwer. Ihre Großeltern, ihre beste Freundin und Adam sagen ihre viele wertvolle Worte.

 
Meine Meinung: Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen, weil diese Geschichte so  berührend ist. Es kann so schnell passieren, das Menschen in dem eigenen Umfeld sterben. Mia tut mir wirklich leid, da sie einfach eine Entscheidung treffen muss welche unglaublich schwer sein muss. In ihrer Situation muss es besonders schwer sein. Das Buch hat sich sehr schnell gelesen. Das Cover von dieser Ausgabe von dem Buch gefällt mir viel besser, als die Schwarze Ausgabe mit dem Mädchen drauf.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen