Mittwoch, 22. Januar 2014

Rezension: Radioactive - Die Verstoßenen

Band 1: Radioactive - Die Verstoßenen
Band 2: Radioactive - Die Vergessenen
Band 3: Radioactive - Die Verlorenen
Band 4: Radioactive - Die Vereinten
Autorin: Maya Shepherd

Das Buch "Radioactive - Die Verstoßenen"  wurde von Maya Shepherd geschrieben, handelt von einer völlig Zerstörten Erde wo vieles komplett anderes ist.




Nach dem Dritten Weltkrieg ist die Erde vollkommen anderes geworden. Die letzten Überlebenden Menschen leben in Sicherheitszonen, tragen Bezeichnungen und leben nur noch nach strengen Regeln. Es gibt in dieser Welt keine Gefühle und keinen eigenen Willen.


Es wird Anfangs der Alltag von E518 beschrieben, welche eine überlebende der fünften Generation ist. Es wird der Tag beschrieben wo sie eine neue Bezeichnung bekommt. Durch einen Test wird ermittelt wer wo arbeiten soll. E wird zu D518 und wird bei der Essensverteilung eingeteilt. Bei dem Test traf sie auf D523 welche viel schlechter abschneidet als sie, aber dennoch kommen die beiden zur Essenverteilung.
Jeden Tag werden Regeln befolgt, jeder schläft so lange wie vorgesehen, jeder macht alles wie vorgesehen und alles läuft nach Plan. Die Legion erlaubt sich keine Fehler.
 
Aber eines Tages wird D518 und einige andere entführt. Zwei Jungs bringen sie in Zellen. D518 beruhigt die aufgewühlte F701 und die beiden verstehen sich immer besser. Aber dennoch wird sie dann von allen anderen getrennt. Am nächsten Morgen beginnt D518 eine Flucht und läuft völlig verängstig durch den Wald. Von einem plötzlichen Gewitter wird sie überrascht und dann wird zu auch noch von einem Jungen verfolgt. Er bringt sie zu einer Höhle und dort lernt sie Rebellen kennen. Dort trifft sie auch auf die anderen Gefangenen aber sie sehen nicht verletzt aus. D518 bekommt von den Rebellen den Namen Cleo und erfährt viele weitere Namen. F701 heißt ab dann Iris. Gustav ist der Anführer und Marie ist seine blinde Frau. Und der Junge welcher Cleo verfolgt hat heißt Finn.
 
Dieser ist aber eine sehr lange Zeit gemein. Ständig meckert er sie an und beschimpft sie grundlos. Andere versuchen sie öfters zu verteidigen. Cleo lernt langsam wie es ist bei den Rebellen zu leben und erfährt das die Sicherheitszone viele Lügen ihnen erzählt hat. Es gibt keine Radioaktive Strahlung mehr! Aber dann plötzlich ändert sich das Verhalten von Finn und er wird immer netter zu ihr. Cleo erfährt ebenfalls noch viele weitere erschreckende Dinge.. Aber warum ist alles so?  Kann sie den Plan der Rebellen einhalten? Wie kann es für sie alle weitergehen?


 
Das Buch ist aus der Sicht der Protagonistin geschrieben, also von D518 bzw Cleo. Im Laufe des Buches verändert sich Cleo enorm. Bereits bei dem Test merkt man das sie anderes ist als alle andere, aber eigentlich soll dies nicht so sein. D523 scheint auch anders zu sein..
Die Veränderung von Cleo beginnt aber hauptsächlich in dem Moment als sie von Paul und Finn entführt wird. Sie lernt die ersten richtigen Gefühle kennen und immer mehr neue Dinge erfährt sie. Für Cleo sind diese Veränderungen sicherlich nicht einfach. Die Legion hat sie Jahre lang angelogen und alles ändert sich für sie von dem einen auf den anderen Moment.

 
Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Entwicklung von Cleo fande ich besonders schön. Sie lebt anfangs genauso wie alle in der Sicherheitszone aber das ändert sich dann schlagartig. Sie wird ein richtiger Mensch, der seine Gefühle klar und offen zeigt. Die ganzen Charakter haben wurden mit so viel Tiefe und Gefühle beschrieben. Die ständige Spannung in diesem Buch ist auch einfach schön. Das ist einfach ein super Buch! ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen