Montag, 2. September 2013

Filmbewertung: Chroniken der Unterwelt


"Chroniken der Unterwelt" ist die Verfilmung von dem Buch "City of Bones".
Da ich das Buch nicht gelesen habe kann ich nicht sagen ob der Inhalt gleich ist.
Claire ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, aber irgendwann fängt sie dann an immer wieder ein Zeichen zu zeichnen. Ihre Mutter ist Malerin, zu mindestens glaubt das Claire. Eines Tages sieht Claire wie ein Junge einen anderen Mann umbringt. Dieser Junge ist jedoch ein Schattenjäger und heißt Jace. Er informiert Claire das sie ebenfalls eine Schattenjägerin ist und als dann noch ihre Mutter entführt wird entscheidet sie sich dafür mit Jace mit zu gehen. Es überschlagen sich die Ereignisse und ganz viele Informationen kommen auf Claire zu. Dämonen muss sie besiegen, entdeckt Geheimnis und verliebt sich... jedoch in die falsche Person.
Der Film ist eigentlich einen neue Version von Buffy. In dem Film sind sehr viele, oft unheimliche Kreaturen (also Dämonen, Hexe, Vampire) zu sehen.
Meiner Meinung nach ist der Film gut. Als ich jedoch den Trailer gesehen habe, habe ich mir den Film anders vorgestellt. Die Geschichte gefällt mir auch nicht so und einige Dinge verstehe ich bisher noch nicht. Aber wahrscheinlich ist das normal, wenn man die Bücher nicht kennt.
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen